Saison 2017/18


Bezirk Frankfurt Bezirksliga Fr C2

Von links Michael Stetzer, Marcel Lang, Gerd Pflug, Timo Gerecht, Ricarda Kirchner, Jasmin Alter

Spielbericht TG Friedberg III

 

Am 05.11.17 trat die TG Friedberg III gegen TuRa Niederhöchstadt an. Begonnen wurde mit den Doppeln. Das erste Herrendoppel, gespielt von Timo Gerecht und Marcel Lang, ging knapp in drei Sätzen verloren. Der erste Satz wurde knapp mit 21:18 gewonnen. Der zweite Satz ging deutlich mit 13:21 für den Gast aus und der letzte und entscheidende Satz wurde in der Verlängerung unglücklich mit 22:24 verloren.

 

Das zweite Herrendoppel, gespielt von Michael Stetzer und Harald Stiller, ging in zwei Sätzen zu 12:21 und 18:21 verloren. Nachdem im ersten Satz die Abstimmung noch nicht gefunden wurde, lief es im zweiten Satz deutlich besser. Hier war der Satzgewinn im Bereich des Möglichen.

 

Das Damendoppel, gespielt von Jasmin Alter und Ricarda Kirchner, wurde in drei Sätzen verloren. Der erste Satz ging knapp zu 17:21 verloren. Nach einem Coaching gewannen die Heimdamen deutlich 21:08. Im dritten Satz entwickelte sich ein Kopf an Kopf-Duell, mit wechselnden Führungen. So ging auch dieses Spiel in der Verlängerung 23:25 verloren. Durch weniger Fehler und mehr Konzentration hätte das Spiel für uns entschieden werden können.

 

Das Mixed, gespielt von Michael Stetzer und Ricarda Kirchner, harmonierte und gewannen in zwei Sätzen. Durch den deutlichen Sieg von 21:10 im ersten Satz, schlichen sich im zweiten Satz kleinere Fehler ein, sodass der zweite Satz 21:18 knapper gewonnen wurde. 

Kommen wir zu den Einzeln...

 

Das erste Herreneinzel, gespielt von Timo Gerecht, ging leider in zwei Sätzen verloren. Die Ergebnisse des ersten Satzes von 15:21 und des zweiten Satzes von 17:21 sehen deutlicher aus, als sich das tatsächliche Spielgeschehen auf dem Spielfeld darstellte.

 

Das zweite Herreneinzel gewann die TG Friedberg III, dank Marcel Lang. Ein deutliches 21:14 im ersten Satz und ein 21:13 im zweiten Satz zeigen das Marcel zurecht das zweite Herreneinzel spielt.

Das dritte Herreneinzel, gespielt von Harald Stiller, der den fehlenden Gerd Pflug vertrat, ging leider in zwei Sätzen verloren. Der erste Satz ging 09:21 und der zweite 10:21 aus. Hier zeigte sich, dass Haralds Gegner über 20 Jahre mehr Spielerfahrung hat.

 

Das Dameneinzel konnten wir, dank Jasmin Alter, für uns gewinnen. Sie machte es uns mit drei Sätzen spannend zuzusehen. Der erste Satz ging 13:21 verloren. Durch verbesserte Konzentration drehte Jasmin die Punktzahl im zweiten Satz und gewann somit 21:13. Der dritte Satz ging deutlich 21:09 für die TG Friedberg III aus.

 

Fazit…

Alles in allem war es ein toller und fairer Spieltag, indem die TG Friedberg III 3:5 gegen TuRa Niederhöchstadt verlor. Mit weniger verschuldeten Fehler und mehr Konzentration hätte auch ein Unentschieden erkämpft werden können.



Badminton in Masse und Klasse

Am Sonntag begann für vier der fünf Mannschaften der TG Friedberg der Auftakt zur spannenden Saison 2017-2018.  Die TG Friedberg I /Bezirksoberliga  und die TG Friedberg II (Bezirksliga A) schnupperten nach ihren Aufstiegen erstmals die Luft der höheren Klassen. Die TG Friedberg III und die Jugendmannschaft sind in diesem Jahr neu zusammengestellt worden und erstmals im Ligabetrieb dabei.

 

Die Henry-Benrath-Halle wurde bereits um 8:00 Uhr geöffnet um sie für den anstehenden Spieltag zu säubern und einzurichten . Etliche Zuschauer füllten in Folge die Ränge und ihr Weg hatte sich aufgrund von hochkarätigen und kämpferisch herausragenden Leistungen gelohnt.

 

TG Friedberg I 

 

Die erste Mannschaft mit der Besetzung Nicole Brückner, Antje Hofmann, Thomas Eifler, Tim Malcher, Thorsten Fischer, Philipp Osenberg und Alexej Basilewski empfingen  die 2. Mannschaft des  BV Friedrichsdorf. Zuerst wurden die zwei Herrendoppel und das Damendoppel gespielt. Das erste Herrendoppel, gespielt von Thomas Eifler und Thorsten Fischer, zeigte nach einer durchwachsenen Bezirksranglistenvorstellung in der Vorwoche, eine tolle Partie mit hoher Dynamik und tollen Ballwechseln. Am Ende konnten sie sich im Ergebnis überraschend deutlich in 2 Sätzen gegen das favorisierte Doppel Rübner/Ott durchsetzen. Die anderen Doppel wurden in der „Verlängerung“, im dritten Satz, entschieden. Bei den Damen gestalteten Antje Hofmann und Nicole Brückner die erste zwei Sätze mit 21:18 und 18:21 knapp. Der dritte Satz wurde dann leider deutlicher verloren und der BV Friedrichsdorf glich aus: 1 zu 1.

 

Auch das zweite Herrendoppel, besetzt mit Philipp Osenberg und Tim Malcher, musste sich im dritten Satz geschlagen geben.

 

Die Einzeldisziplinen startete mit dem dritten Herreneinzel, gespielt von Alexej Basilewski. Dieser kämpfte um jeden Punkt musste sich aber seinem spielstarken und ausdauernden Konkurrenten leider in zwei Sätzen geschlagen geben. Das Dameneinzel ging aufgrund der Ausfälle unsere Einzeldamen Karin Janda und Sandra Wendel kampflos an den BV Friedrichsdorf. Bei einem Stand von 4:1 mussten jetzt alle ausstehenden Partien noch gewonnen werden um ein „Unentschieden“ zu erreichen. Das nächste Herreneinzel mit Tim Malcher nutzte auch die volle Distanz über drei Sätze aus. Obwohl Tim im Entscheidungssatz 19:17 hinten lag, konnte er noch einmal alle Kräfte mobilisieren und den Satz und somit das Spiel für uns gewinnen. Neuer Spielstand: 4 zu 2. Das Mixed, gespielt von Thorsten Fischer und Nicole Brückner, legte nach und holte in zwei Sätzen den Punkt klar nach Hause. 4:3. Nun hing alles vom ersten Herreneinzel ab. Thomas Eifler lieferte sich ein atemberaubendes Spiel mit seinem routunierten Gegner Mathias Rübner. Nachdem er den ersten Satz knapp verlor, konnte er den zweiten deutlich gewinnen. Ähnlich wie bei Tim konnte auch Tom die Punktzahl im ditten Satz noch drehen und den letzten Punkt nach Friedberg holen. Unglaublich, aber wahr, ein nicht erwartetes und beim Stande von 1:4 schier unmöglich geglaubtes Unentschieden konnte eingefahren werden.

 

Von den weiteren Mannschaften sei berichtet:

 

TG Friedberg III

 

Gegner war BV Friedrichsdorf III. Schnell konnten sie die ersten drei Spiele gewinnen. Als auch noch das Mixed (Riccarda Kirchner/Michael Stetzer) und das Dameneinzel (Jasmin Alter) gewonnen waren, konnte der erste Spieltag mit 5:3 für unsere Mannschaft verbucht werden. Die weiteren Spieler waren Gerd Pflug, Marcel Lang und Timo Gerecht.

 

Ab 11.15 Uhr standen dann die TG Friedberg II ebenso wie unsere Jugendmannschaft kampfbereit und siegeshungrig am Platz. Leider waren die Gegner stärker und beide Mannschaften mussten den Sieg abgeben. TG Friedberg II spielte gegen SG Urberach mit den Herren Philipp Osenberg, Ulrich Schuldt, Alexander Danckert, Alexej Basilewski und den Damen Antje Hofmann, Jasmin Alter und Ricarda Kirchner. Antje Hofmann und Ricarda Kirchner gewannen ihr Doppel und Philipp Osenberg mit Antje Hofmann gemeinsam das Mixed.

 

Philipp Neumann, Lukas Gruber, Celine Felsinger, Amelie Hantke, Rodney Heller, Felix Odermann stellten die Premierenmannschaft unserer Jugend. Sie gewannen mit dem Herrendoppel Neumann/Gruber und dem Einzel von Philipp Neumann immerhin zwei ihrer Partien. Für ihren ersten Einsatz war das 2:6 trotz Niederlage ein guter Start, auf dem sich in den nächsten Spielen und Saisons gut aufbauen lässt.